Datev-Barcamp - Wiederholungstäter

Von der Veranstaltung im letzten Jahr war ich so begeistert (siehe Blog vom 13.11.2017), dass ich auch dieses Jahr (20.10.2018) unbedingt teilnehmen musste. Und ich wurde wieder nicht enttäuscht.

Dieses Veranstaltungsformat bietet viel Freiraum und die Möglichkeit, den Tag selbst zu gestalten. Man ist die ganze Zeit in Bewegung. Was ein Barcamp ist, wird in diesem Video einfach erklärt.

Dieses Mal hatte ich keine eigenen Themen vorgeschlagen. Es gab aber viele Vorschläge von anderen Teilnehmern, bei denen ich gerne zuhörte und mitdiskutierte.

 Datev-Barcamp - Übersicht der Themen/Sessions

Datev-Barcamp - Übersicht der Themen/Sessions

Dieses Jahr war die Datev mit mehr eigenen Sessions und Themenvorschlägen vertreten. Ich habe dies als positiv empfunden. Es gab mir die Möglichkeit mit Datev-Mitarbeiter zu sprechen und deren Standpunkte kennen zu lernen. Auch die zukünftige Entwicklung bei neuen Technologien (Stichwort: Blockchain) fand ich spannend. Man merkt, es findet ein Kulturwandel bei der Datev statt.

Die folgenden Themenschwerpunkte beschäftigten den Berufsstand “Steuerberater” auf dem Datev-Barcamp besonders:

  • Neue Dienstleistungsangebote bei steigender Digitalisierung: Welche Mehrwerte kann man dem Mandanten noch liefern?

  • Was für Fähigkeiten müssen die zukünftigen Mitarbeiter mitbringen? Wie sieht die Arbeitswelt und Ausbildung von morgen aus?

  • Wie können einzelne Prozesse digital optimiert werden? Insbesondere in der Schnittstelle Mandant-Kanzlei?

Wer seinen Beruf liebt und ihn später noch ausüben möchte, muss sich an neue Entwicklungen orientieren und sich diesen anpassen. Was das bedeutet und wie die Umsetzung erfolgt waren Kernfragen dieses Barcamps.

Man gewinnt immer neue Erkenntnisse - sei es in den Sessions oder den tollen Gesprächen mit Datev-Mitarbeitern und Kollegen. Eine Reise ist das Barcamp immer wieder wert.