geänderte Steuerbescheide wegen zumutbarer Belastung

geänderte Steuerbescheide wegen zumutbarer Belastung

Derzeit ergehen laufend geänderte Steuerbescheide. Den Erläuterungen ist meist der folgende oder ähnlich gefasste Hinweise zu entnehmen: “Die Berechnung der zumutbaren Belastung erfolgte stufenweise entsprechend dem BFH-Urteil vom 19. Januar 2017 (VI R 75/14).“ Was bedeutet das?

Read More

Fahrrad-Leasing: Vorteile für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Fahrrad-Leasing: Vorteile für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Fahrrad-Leasing ist auf dem Vormarsch - auch wegen dem immer größeren Angebot für Pedelecs. Von der breiten Öffentlichkeit bislang noch wenig wahrgenommen, gibt es aber ein weiteres Argument, das Fahrrad zukünftig als Verkehrsmittel zu nutzen. Seit Ende 2012 gilt nämlich das Dienstwagen-Privileg, auch 1%-Regel genannt, ebenfalls für Fahrräder.

Read More

Weitere Entlastungen von Bürokratie

Weitere Entlastungen von Bürokratie

Der Bundeserat hat am 12. Mai 2017 dem „Zweiten Gesetz zur Entlastung insbesondere der mittelständischen Wirtschaft von Bürokratie“ zugestimmt.

Es folgt ein kurzer Überblick über die für die Praxis wesentlichen steuerlichen Punkte, die im Gesetzesentwurf enthalten sind:

Read More

Förderung von E-Mobilität in München

Förderung von E-Mobilität in München

Wer nicht mehr mit seinem Auto während des Berufsverkehrs einfach nur im Stau stehen möchte, für den sind Pedelecs und Lastenpedelecs eine Alternative. „Wenn wir eine echte Verkehrstrendwende wollen, gehören in einer wachsenden Großstadt selbstverständlich auch die Zweiräder zum Mobilitätskonzept. Für Privatpersonen sind Lastenpedelecs oft eine bequeme und schnelle Alternative zum Auto, zum Beispiel um Einkäufe zu erledigen oder die Kinder in die Kita zu bringen. Gewerbetreibende kommen damit im Großstadtverkehr rasch zum Kunden und können umweltfreundlich ausliefern“, so Umweltreferentin Stephanie Jacobs.

Als Teil des Programms "München e-mobil" hat die Stadt München mit der Förderrichtlinie Elektromobilität nun einige Anreize geschaffen.

Read More

Kein Zählprotokoll für eine offene Ladenkasse

Mit dem aktuellen Beschluss vom 16.12.2016 – X B 41/16 (veröffentlicht am 25.01.2017) stellt der Bundesfinanzhof klar, dass bei Verwendung einer offenen Ladenkasse täglich ein Kassenbericht auf der Grundlage eines tatsächlichen Auszählens der Bareinnahmen erstellt werden muss. Allerdings ist kein Zählprotokoll erforderlich, in dem die genaue Stückzahl der vorhandenen Geldscheine und Geldmünzen aufgelistet werden muss.